Fußbodenkonstruktionen

Fußböden, sei es im Wohnungs-, Industrie-, Gewerbe- oder Krankenhausbau, zählen zu den meist beanspruchten Bauteilen überhaupt. An sie werden hohe Anforderungen hinsichtlich Dauerhaftigkeit, Nachhaltigkeit und insbesondere Funktionalität gesetzt.

Fußbodenaufbauten müssen folgende bauphysikalische, bautechnische und nutzerspezifische Aufgaben übernehmen:

  • Tragfähigkeit (Statik)
  • Trittschallschutz
  • Wärmeschutz
  • Raumklima (Flächenkühlung, Fußbodenheizung)
  • Feuchteschutz (Abdichtung)
  • Elektrische Ableitfähigkeit / Explosionsschutz
  • Hygiene (Reinigungsfähigkeit und Desinfizierbarkeit)
  • Rutschsicherheit (Arbeits- und Gesundheitsschutz)
  • Chemikalienbeständigkeit
  • Widerstandsfähigkeit (UV-Belastung, Hitze, Frost, Tausalze / Chloride, Schleifverschleiß etc.)
  • Senioren- / Behindertengerecht / Barrierefrei (schwellenfrei, kontrastierende Gestaltung, taktile Aufmerksamkeitsfelder)
  • Nutz- und Erschließungsfläche (Treppen, Rampen)
  • Installationsebene für Kabel, Rohrleitungen und Lüftungskanäle (bspw. als Hohl- und Doppelböden)

Weil Bodenbeläge je nach Nutzung und Intensität einer hohen Beanspruchung ausgesetzt sind, unterliegen sie einem entsprechenden Verschleiß bzw. Abnutzung. Das Erreichen der Abnutzungsgrenze kann durch gezielte Instandsetzungsmaßnahmen hinausgezögert werden, sofern es der Nutzbelag zulässt. Für eine erforderliche Instandsetzung ist bspw. von Bedeutung, ob es sich um partiell oder nur im Ganzen austauschbare Beläge handelt. Der anhaltende Trend zu Nutzestrichen, Designestrichen oder Sichtestrichen, die hinsichtlich ihres optischen Erscheinungsbildes nicht normativ geregelt sind, erfordert bereits in der Planungsphase besondere Kenntnisse und Erfahrung.

 

Seit einigen Jahren steigt angesichts des sich immer stärker abzeichnenden demografischen Wandels das Bewusstsein bei allen Beteiligten, dass eine barrierefreie Lebensraumgestaltung, sozusagen ein „Design for All“, anzustreben ist. Eine gut geplante und ausgeführte Fußbodenkonstruktion kann dazu beitragen, dieses gesamtgesellschaftliche Ziel zu erreichen, sei es hinsichtlich der Farbgebung (kontrastierend und blendfrei), Struktur (taktil) oder hinsichtlich einer tatsächlich schwellenfreien Detailausbildung bspw. bei bodengleichen Duschen und Übergängen zu angrenzenden Bauteilen (bspw. Türen).

 

Neben den vielfältigen technischen Anforderungen muss die ohnehin schon „eierlegende Wollmilchsau“ Fußboden zu guter Letzt auch noch hohen architektonischen, gestalterischen, repräsentativen und ästhetischen Anforderungen genügen. Das, was in einem Architektenentwurf mit simplen „Strichen“ darstellbar ist, erweist sich in der Praxis nicht selten als komplex und anspruchsvoll. Fußböden werden allzu oft im Planungsprozess stiefmütterlich als Nebensache abgetan, mit zum Teil weitreichenden Folgen und nicht zuletzt unzufriedenen Auftraggebern.

 

„Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind“ (Albert Einstein)

 

Wir stehen allen Beteiligten, sei es Planern, Ausführenden oder Bauherren (privat oder öffentlich), bei jeder Phase beratend zur Seite, egal ob Sie uns zu Beginn der Planungsphase um technische Beratung ersuchen, während der Ausführung, bspw. um baubegleitende Qualitätskontrollen durchzuführen, oder wenn ein Mangel- oder Schadensfall eingetreten ist.

 

Wir legen Wert darauf, pragmatische, praxiserprobte Lösungen aufzuzeigen und keine reine „Normenreiterei“ zu betreiben. Hätte die Menschheit schon jeher – wie heutzutage üblich – gefragt, wo etwas geregelt ist und steht, würden wir heute immer noch auf Bäumen oder in Höhlen leben.

 

„Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis weit höher als in der Theorie.“ (Ernst Ferstl)

 

Profitieren Sie von unserer jahrzehntelangen Berufs- und Praxiserfahrung sowohl als Fachplaner und erfahrene Unternehmer als auch als öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige / Fachgutachter.

 

Wir sind weder Generalisten noch auf ein Einzelgewerk festgelegt. Wir haben uns auf das Fachgebiet Fußbodentechnik / Fußbodenkonstruktion in seiner Gesamtheit spezialisiert.

Institut für Bautechnik und Fußbodenkonstruktionen GASSER

Öffentlich bestellte und vereidigte Bausachverständige (Bürogemeinschaft)

 

Taubenberg 103

65510 Idstein

Telefon: +49 (0) 61 26 - 31 39

Telefax: +49 (0) 61 26 - 56 19 5

Vanity: +49 (0) 700 - BAULABOR
Net: www.IBF-Gasser.de

Wir über uns
2018 - IBF Infobogen (Webseite DIN A4).p[...]
PDF-Dokument [437.4 KB]

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Institut für Bautechnik und Fußbodenkonstruktionen GASSER (Sachverständigen-Bürogemeinschaft)

Anrufen

E-Mail